Klarna und Gambio Hand in Hand

Der Online-Zahlungsdienstleister Klarna und die Webshop-Komplettlösung Gambio treiben ihre Zusammenarbeit voran. Mit dem neuen Angebot "Gambio secured Payments ‒ powered by Klarna" können Klarnas Zahlungsoptionen einfach in die über 20.000 bestehenden Online-Shops implementiert werden.

2018 werden mehrere Tausend neue Webshops online gehen, die mit Gambio erstellt wurden. So wird voraussichtlich über 25.000 Online-Händlern Zugang zu den Zahlungsoptionen von Klarna ermöglicht.

„Gambio hat sich binnen weniger Jahre im Bereich der Software-Entwicklung für den E-Commerce stabil am Markt positioniert. Wir sind uns sicher, dass sie ihre Marktposition durch die Integration unserer Lösungen weiter ausbauen und festigen können”, meint Klarna DACH Geschäftsführer Marc Berg. Auch Daniel Schnadt, Geschäftsführer von Gambio, sieht große Vorteile in der Zusammenarbeit: „Die gemeinsame Lösung hat für Gambio-Händler einen besonderen Reiz. Wir können damit einem der größten Probleme im E-Commerce entgegenwirken: der großen Anzahl an Kaufabbrüchen.” Einer der Hauptgründe für einen Kaufabbruch sind fehlende Zahlungsarten (Kauf auf Rechnung ist die umsatzstärkste Zahlungsart in Deutschland) sowie ein komplizierter Registrierungsprozess.

Krux Bezahlverfahren

Eine Studie der ibi-Research belegt, dass über 45 Prozent der Shop-Besucher ihren Kauf bei der Auswahl der Bezahlverfahren abbrechen. „Demnach geben wir Online-Händlern nun die Chance, ihre Conversionrate erheblich zu steigern”, so Schnadt weiter. „Gegenüber dem Wettbewerb können wir uns vor allem mit dem Thema ‘abgesicherte Zahlarten’ durchsetzen”, sagt Klarna DACH Geschäftsführer Marc Berg. „Eine nicht-erfolgreiche Lastschrift wird beispielsweise automatisch in eine Rechnung umgewandelt.” Online-Händler profitieren außerdem von der leichten und vor allem sicheren Implementierung von Zahlungsschnittstellen: Durch die Kooperation können "Sofort" und alle weiteren Klarna-Angebote in nur drei Schritten installiert werden.

Händler entlasten

„In Zukunft möchten wir die Händler noch mehr entlasten”, verrät Marc Berg. „Im Rahmen der Partnerschaft arbeiten wir momentan mit hohem Entwicklungsaufwand an einem automatischen Onboarding, das lediglich die einmalige Übermittlung von Händlerdaten an Gambio erfordert. Die Aktivierung an sich erledigen wir dann zusammen mit Gambio.” Händler können sich außerdem über den Erlass der Set-up-Gebühr sowie der monatlichen Grundgebühren freuen.  

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags